Nichts für schwache Nerven

Paar lebt als Vampire: Darum törnt es an, Blut von ihren Gespielinnen zu trinken

+
Wie in der Vampir-Hit-Serie "True Blood"? Daley und Logan trinken gerne Blut ihrer Gespielinnen. (Symbolbild)

Sie sind "König und Königin" eines Vampir-Kults, tragen Reißzähne und trinken das Blut einer ihrer Gespielinnen: Nun enthüllt ein Ehepaar alles über seinen exzentrischen Lifestyle.

Sie sind glücklich verheiratet, dennoch führen Logan und Daley South ein (Liebes-)Leben, das wohl manch einem den Magen umdreht. Das Paar aus Austin, Texas, bezeichnet sich selbst als Vampire, schläft mit anderen und trinkt am liebsten das Blut ihrer Dritten im Bunde, ihrer Gespielin Ilona.

Nun hat es in der US-amerikanischen Reality-TV-Show "Extreme Love" (auf Deutsch etwa: "außergewöhnliche Liebschaften") über seinen exzentrischen Lebenswandel gesprochen.

Sex-Vampire trinken Blut von Gespielin, um sich gut zu fühlen

So lernte sich das Paar vor sieben Jahren kennen und lieben, damals war Logan allerdings noch anderweitig vergeben. Sie begannen, eine offene Beziehung zu führen. 2017 heirateten die Souths - seitdem leben sie als "König" und "Königin" eines Vampir-Kults. So tragen sie Reißzähne, vermeiden Sonnenlicht und schlafen tagsüber. Daley ließ sich sogar ihre Ohren operieren, damit sie oben spitz zulaufen.

Ihrer Freundin picksen sie regelmäßig mit einem Diabetes-Stechhilfe in den Finger und saugen daran. Schließlich ist das Ehepaar davon überzeugt, dass sie als Vampire menschliche Energie in Form von Blut zu sich nehmen müssen, um körperlich gesund zu bleiben. Doch während die 31-jährige Daley darauf pocht, dass sie das monatliche "Ritual" brauche, um sich nach einem kleinen Energietief wieder gut zu fühlen, steht ihr 32-jähriger Mann Logan mehr auf die intime und sinnliche Seite des Bluttrinkens.

Blut trinken als "Erweckungserlebnis": Darum törnt es IHN an

"Es ist sexueller Natur, weil es etwas (Anm. d. Red.: das Blut) eines Anderen ist, dass du zu dir nimmst", schwärmt er im Fernsehinterview. "Mich törnt das nicht an, wenn ich Blut trinke", gibt seine Frau dagegen zu. "Ich finde es unangenehm, es regelmäßig tun zu müssen. Ich mag den Geschmack von Blut nicht."

Für Logan dagegen war das erste Mal, als er mit 15 Jahren Blut trank, wie eine Art "Erweckungserlebnis", berichtet er. "Ein Vampir zu sein, ist nicht etwas, das man sich aussucht. Es ist etwas, mit dem man geboren wird. Es ist ein Teil von dir", so Logan.

Lesen Sie auch: Frau überrascht blutverschmiertes Pärchen im Wald - dann wird es noch bizarrer.

sap

Lack, Leder, Latex: Die "Venus" brach 2018 wirklich alle Tabus

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion