Deutschlands heißeste Weihnachtsmärkte

Liebe, Lust und ganz viel Glühwein

Der Stand einer Sex-Drogerie hat am 19.11.2015 in Hamburg auf dem Santa Pauli Weihnachtsmarkt geöffnet. Der "geilste" Weihnachtsmarkt auf der Reeperbahn feiert seinen 10. Geburtstag. Foto: Axel Heimken/dpa
+
Beim Hamburger Santa-Pali-Markt kommen vor allem Erotik-Fans auf ihre Kosten.

Hamburg/ München – Bratwurst essen und Glühwein trinken – Advent-Fans, die auch mal Lust auf ein bisschen heiße Stimmung beim Weihnachtsmarkt haben, werden in Mannheim, Hamburg und München fündig:

Das perfekte Geschenk für die einsame Hausfrau? Elmar Thüry hat das etwas: Das längliche Gerät mit Batterie in der Auslage seines Standes ist nämlich kein schlechter Scherz. Der Odenwalder ist stolz auf die „Wohlfühl-Produkte“ seines Familienbetriebs. 

Auf „Hamburgs geilstem Weihnachtsmarkt“ verkauft der nette ältere Herr Vibratoren aus Fichtenholz. Tüv-geprüft, 100 Prozent ökologisch, handgedrechselt. 

Thüry ist beim Santa-Pauli-Markt in Hamburg alle Jahre wieder ebenso eine Attraktion wie die heißen Engel im Strip-Zelt. Die Macher des erotischen Weihnachtsmarktes auf dem Spielbudenplatz an der Reeperbahn versprechen „(be)sinnliche“ Atmosphäre – tatsächlich ist die Balance zwischen charmant-witzig und vorweihnachtlich angenehm ausgewogen. 40 Stände laden zu Grünkohl und Schokogenitalien, Christbaumkugeln und Plüsch-Handschellen – über allem der Duft gebrannter Mandeln. 

Der Santa Pauli Weihnachtsmarkt auf dem Spielbudenplatz der Hamburger Reeperbahn findet vom 19. November bis 23. Dezember statt. Geöffnet ist er immer montags bis mittwochs 16 bis 23 Uhr, donnerstags 16 bis 24 Uhr, freitags und samstags 13 bis 1 Uhr, Sonntag 13 bis 23 Uhr. Alle Infos findest Du auch Online auf der Website des Spielbudenplatzes.

Doch nicht nur im Norden ticken die Adventsuhren exzentrisch. In Mannheim und München gibt es alternative Märkte, die ein buntes Zeichen setzen wollen. Der erste „Rosa Christkindlsmarkt“ am Alten Bahnhof in der Quadratestadt zum Beispiel. Bei dem Markt, der sich explizit an Lesben, Schwule, Bi- und Transgender richtet, werden sogar national bekannte Künstler auftreten – das Bühnenprogramm kann sich sehen lassen: Rino Galiano („The Voice of Germany“ und „Sing um dein Leben“) wird gleich an mehreren Tagen den Markt in weihnachtliche Stimmung bringen. 

Der „Rosa Christkindlsmarkt“ auf dem Alten Messplatz in Mannheim eröffnet am 2. und geht bis zum 6. Dezember. Geöffnet ist er wochentags von 15 bis 21 Uhr und am Wochenende ab 14 Uhr.Alle Infos findest Du hier.

Auch in Bayern leuchtet der Polarstern rosarot – beim „Pink Christmas“. Hört sich glamourös an, ist es auch. Weiße Pagodenzelte, verschneite Kunsttannen, atmosphärisches Lichtdesign: der schwul-lesbische Weihnachtsmarkt belebt zum elften Mal Münchens Stephansplatz im Glockenbachviertel.

„Pink Christmas ist der kleinste, aber bunteste Weihnachtsmarkt Münchens. Wir feiern für und mit Schwulen, Lesben, Nachbarn, Freunden und allen, die Spaß an einem friedlichen und bunten Miteinander haben“, sagt Veranstalter Robert Maier-Kares. Einzigartig sind die Bühnenshows. Stars, Sternchen, Travestie, Schlager und DJ-Sounds – dieser Advent rockt. Kulinarisch bleibt er jedoch klassisch: Bratwurst, Crêpes, Glühwein, Punsch, Puffer, alles lecker.

Der Pink Christmas-Mark am Stephansplatz in München startet am 26. November bis zum 23. Dezember. Geöffnet ist er montags bis freitags von 16 bis 22 Uhr, samstags und sonntags von 12 bis 22 Uhr. Alle Infos findest Du auch Online auf der Website der Veranstalter.

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion