Grund lässt Kopf schütteln

Deutsche treiben's immer seltener -was dahinter steckt, ist einfach nur kurios 

+
Die Deutschen ziehen zwar ein Stelldichein der großen Liebe vor, aber dazu kommt es nur eher selten.

Die Deutschen treiben es nicht mehr so heiß wie früher. Das hat jetzt eine Studie ergeben. Aber warum wollen sie sich nicht mehr im Bett miteinander wälzen? Hier die Antwort.

Liebesflaute in deutschen Betten: Nur jeder zweite Bundesbürger hat laut einer Studie mindestens einmal pro Monat Sex. Die Häufigkeit der Schäferstündchen in der Bundesrepublik ist demnach rückläufig. Das ergab jetzt eine Studie.

Was dahinter steckt und warum die Leute immer weniger Lust zwischen den Laken haben, erfahren Sie hier im Video:

Lesen Sie auch: Heißes Stelldichein oder große Liebe? Sie glauben nicht, wofür sich die Deutschen entscheiden.

glomex

Daniela Katzenberger völlig entblößt: ihre heißen Jugendsünden

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion